Suchen

Blüten am laufenden Meter mit einer Blumentreppe


Es gibt ungezählte Möglichkeiten, wie man Blumen in Töpfen oder Kübeln arrangieren kann. Sowohl in der Wohnung als auch im Freien sind dabei der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Die Blumentreppe

Eine nicht neue, aber wiederentdeckte Art ist die Blumentreppe . Diese kann allerdings vom Design und der Größe her stark variieren. Sie basiert auf der Idee, dass hinten stehende Pflanzen eine Erhöhung brauchen, um sich gegen die vor ihnen stehenden Töpfe durchzusetzen.

Die Blumentreppen sind rund oder eckig, verziert oder schlicht, aus Holz oder Metall … die Ausführungen sind vielfältig. Natürlich kann man diese in zahlreichen Shops und Märkten kaufen. Doch auch selbermachen ist „in“.

Selber zimmern macht Spaß

Besonders aus Holz kann man eine solche Blumentreppe auch selbst herstellen. Darf sie etwas größer sein, eignet sich auch eine alte Klapp-Treppenleiter. Auf deren Prinzip kann man allerdings auch alles eine Nummer kleiner herstellen.

Für eine Blumentreppe können allerdings auch andere Teile verwendet werden, wie Stühle und Hocker, Schemel und Kommoden etc. Mit solchen Details kann aus der Blumentreppe ein kleines Kunstwerk werden, das mit Terrakottatöpfen oder Tonkübeln verschönert wird.

Die Blumentreppe für den Sommer

Im Freien ist es wichtig zu entscheiden, ob die Blumentreppe nur den Sommer über draußen bleibt oder das ganze Jahr über. Soll sie über den Winter stehen bleiben, ist eine bessere Oberflächenbeschichtung notwendig, um sie vor dem Wetter zu schützen. Allerdings können dann dauerhafte Pflanzen verwendet werden wie Buchsbaum oder Efeu, Funkien, die im Frühjahr neu austreiben oder Ähnliches. Ist die Treppe nur für den Sommer gedacht, werden meist Blühpflanzen verwendet, die ohnehin den Winter nicht an ihrem Standort verbringen können.

Haltbares Material

Hat man eine Blumentreppe aus wetterfestem Material, wie beispielsweise lackierten oder beschichteten Metall, dann kann die Treppe im Winter auch für andere Deko dienen. Zum Beispiel stellt man auf die Stufen Arrangements aus Reisig und Moos, Deko für die Weihnachtszeit oder Anderes. Kugeln und Gestecke, Tonfiguren und vieles mehr kann auf der Treppe Platz finden, um den Eingang oder den Vorgarten ganzjährig zu schmücken. Lässt man einen Topf mit Ziergräsern stehen, tragen diese zur Winterzeit durch den Raureif ein weißes Kleid, welches sehr attraktiv aussieht.

Ähnliche Berichte

Kinder und Garten

Die Terrasse in einen Garten verwandeln

Der weihnachtliche Garten

Einfache Gestaltungsregeln für das Arrangieren von…

Weitere Einträge anzeigen